Fachartikel

Glatt-Fachbeitrag_Steigende-Tendenz-zum-kundeneigenen-Erzeugnis_de_Schuettgut-2018-04

Steigende Tendenz zum kundeneigenen Erzeugnis

Schüttgut-Interview mit Dr.-Ing. Michael Jacob, Leiter Verfahrenstechnik, Process Technology Food, Feed & Fine Chemicals, Glatt Ingenieurtechnik GmbH
Bei Glatt Ingenieurtechnik stehen Prozesse rund um Partikel-Design und Partikel-Engineering für die Entwicklung, Optimierung, Funktionalisierung und Produktion von Pulvern und Schüttgütern wie Granulate und Pellets im Fokus. Dr.-Ing. Michael Jacob, Leiter Verfahrenstechnik, Process Technology Food, Feed & Fine Chemicals bei Glatt Ingenieurtechnik in Weimar, erklärt, wo die derzeitigen Herausforderungen in der Branche liegen.
» Schüttgut 04/2018, VOGEL Communications Group GmbH & Co. KG

Weiterlesen …

Glatt-Fachbeitrag_Mattes-aus-dem-Heissgasstrom_Mattierungsmittel-mit-APPtec_de_FarbeLack2018-03

Mattierungsmittel mit APPtec

Mattes aus dem Heißgasstrom
Sprühkalzination// Ihr Anteil im Lacksystem beträgt nur wenige Prozent, doch ihre Wirkung löst Kaufimpulse aus und lässt die Kassen von Fahrzeugherstellern und Möbelproduzenten klingeln: Mattierungsmittel!
Dank eines neuartigen Verfahrens der Sprühkalzination im pulsierenden Heißgasstrom entstehen aus neuen Ideen innerhalb weniger Wochen testreife Additive.

Im Beitrag erläutern Dr. rer. nat. Lars Leidolph, Leiter Advanced Powder Processing, Process Technology Food, Feed & Fine Chemicals, Glatt Ingenieurtechnik GmbH und Andreas Kröger, Pigmentsolution, die Vorteile von APPtec als innovatives gepulstes Sprühkalzinationsverfahren für das Partikel-Design und zur Funktionalisierung von Additiven wie z. B. Mattierungsmitteln oder Effektpigmenten.
» Farbe und Lack, Ausgabe 03/2018 S. 48–53 (Vincentz Network GmbH & Co. KG)

Weiterlesen …

Glatt_FA_022_Massschneiderei-fuer-Pulver_Partikelsynthese-im-pulsierenden-Heissgasstrom_cav_2016-04-S054.jpg

Partikelsynthese im pulsierenden Heißgasstrom

Maßschneiderei für Pulver
Mit Apptec hat Glatt Ingenieurtechnik eine Technologie entwickelt, mit der Pulver in Zusammensetzung und Partikeldesign speziell auf die Bedürfnisse der Kunden angepasst werden können. Durch die Pulversynthese im pulsierenden Heißgasstrom sind Produktstrukturen möglich, die mit bisherigen Verfahren nicht zugänglich waren.


» cav – chemie anlagen verfahren, Ausgabe 04/2016 S. 54–56 (Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH)

Weiterlesen …

Glatt_FA_022_Massschneiderei-fuer-Pulver_Partikelsynthese-im-pulsierenden-Heissgasstrom_cav_2016-04-S054.jpg

Zielgenaues Design

Thermisches Verfahren für die Pulverherstellung ermöglicht Feinjustierung
Ein neues thermisches Verfahren für die Pulverherstellung – die Advanced Pulse Powder Technology – soll zielgerichtetes Partikeldesign ermöglichen. Hersteller von Hochleistungskeramik können so einmalige und maßgeschneiderte Produkteigenschaften erzielen.


» Verfahrenstechnik, Ausgabe 04/2016 S. 38–39 (Vereinigte Fachverlage GmbH)

Weiterlesen …

Glatt_FA_041_Konstruktive-Sicherheit-fuer-Wirbelschichtanlagen_Prozesstechnik2017-02.jpg

Konstruktive Sicherheit für Wirbelschichtanlagen

Besser auf Nummer sicher gehen
Konstruktiver Explosionsschutz ist eine der wichtigsten Vorsorgemaßnahmen, um Wirbelschichtanlagen prozesssicher zu betreiben. Atex-konforme Ausführungen reichen von explosionsunterdrückten bis zu explosionsdruckfesten Apparaten.


» Prozesstechnik, Ausgabe 02/2017 S.54-55 (Fachwelt Verlag)

Weiterlesen …

Glatt_FA_037_Partikeldesign-mithilfe-von-Wirbelschicht-und-Strahlschichtprozessen_dei2017-06.jpg

Optimierung von Aktivstoffen durch Verkapselung oder Coating

Im Schutz der Hülle
Sensible Substanzen wie Vitamine, Aromen oder Probiotika müssen gut verpackt werden, um sicher zum Wirkungsort zu gelangen. Damit sie sich auch zum richtigen Zeitpunkt aus ihrer Schutzhülle lösen können, bieten Wirbelschicht- und Strahlschichttechnologien mit Mikroverkapselung und Hot-Melt-Coating zwei maßgeschneiderte Ausstattungsverfahren.
» Lebensmitteltechnik, Ausgabe 06/2017 S. 42-43 (LT Food Medien-Verlag GmbH)

Weiterlesen …

Glatt_FA_024_Am Puls der Pulversynthese_PROC04.2016_S72-74

Am Puls der Pulversynthese

Kontinuierlicher Prozess zur Herstellung von Pulvern mit frei einstellbaren Eigenschaften
Ob Medizintechnik, Batterien oder Spezialpigmente – um neue Anwendungen von Hochleistungswerkstoffen zu erschließen, sind Hersteller auf neue Produktionstechnologien angewiesen. Aus Weimar kommt nun ein Meilenstein.


» PROCESS, Ausgabe 04/2016 S. 72–74 (Vogel Business Media GmbH)

Weiterlesen …

Glatt_FA_021_Spruehpyrolyse-Reaktor-fuer-Pigmente-und-Katalysatoren_de_CT.2016-04_S62-65.jpg

Sprühpyrolyse-Reaktor für Pigmente und Katalysatoren

Pulverherstellung beschleunigt den Pulsschlag
Maßgeschneidert – das steht für einzigartig, hochwertig und passend. Das von Glatt entwickelte Apptec-Verfahren für die Pulversynthese lässt dem Zufall hingegen nur noch wenig Raum. Mit einem pulsierenden Heißgasstrom ermöglicht diese Weiterentwicklung der Sprühpyrolyse zielsicheres Partikel-Design für Anwendungsfelder wie die Katalysator- und Pigment-Entwicklung.
» Chemie Technik, Ausgabe 04/2016 S.62–65 (Hüthig GmbH)

Weiterlesen …

Glatt_FA_035_Wirkungsvolle-Konzeption-von-Wirbelschichtanlagen_Prozesstechnik2017

Wirkungsvolle Konzeption von Wirbelschichtanlagen

Grüner Granulieren und Veredeln
Deutsche Energiepreise zählen zu den höchsten in Europa. Ein effizienterer Energieeinsatz rechnet sich nicht nur beim betrieblichen Kostenmanagement, sondern zahlt sich auch bei der Wettbewerbsfähigkeit und dem Image aus. Ob in Form von spektakulärer Architektur wie bei modernsten, energetisch autarken Firmenzentralen oder in silbergrauen Komponenten für Wirbelschichtanlagen – hinter erfolgreichen Konzepten steckt stets ein ganzheitlicher Ansatz.
» Prozesstechnik, Sonderausgabe 2017 S.46-47 (Fachwelt Verlag)

Weiterlesen …

Glatt_FA_032_Wir-begleiten-die-Produktentwicklung-ab-der-ersten-Idee_FT2017-01

Wir begleiten die Produktentwicklung ab der ersten Idee

Glatt Ingenieurtechnik aus Weimar ist ein weltweit tätiger Anlagenbauer mit eigener Prozesstechnologie, dem Wirbelschichtverfahren. Volker Budzinski ist als Verkaufsleiter für die internationale Projektentwicklung in dem Bereich Process Technology Food, Feed & Fine Chemicals zuständig. Im Interview mit der Redaktion der Food Technologie beantwortete er einige Fragen rund um die Wirbelschichttechnologie.
» foodTECHNOLOGIE, Ausgabe 01/2017 S. 4-5 (Dr. Harnisch Verlagsgesellschaft mbH)

Weiterlesen …